Die neue Variante des Gesetzentwurfes über Sanktionen gegen Russland und Iran enthält Risiken für die US-Außenpolitik, teilte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Mitwoch mit.

„In der aktuellen Fassung enthält der Gesetzentwurf eine Reihe von Gefahren für die Regierung, ihre Außenpolitik zu betreiben“, sagte die Sprecherin in einem Briefing.
Die US-Administration unterstützt neue Sanktionen gegen Russland und den Iran, ist aber mit dem im Kongress derzeit behandelnden Gesetzentwurf unzufrieden.

 

Quelle: Sputnik