Das Nationale Anti-Korruptions-Büro der Ukraine hat eine Meldung über die Festnahme der Leiter der Lwiwer Panzerfabrik in seinem Twitter-Account mit einem Foto der russischen Rüstungsfirma Uralwagonsawod bebildert. Auf der Aufnahme sind russische T-90-Panzer zu sehen.

Einer der Nutzer machte die Behörde auf den Fehler aufmerksam: „Die Soldaten tragen russische Uniformen. Wie lange werdet ihr noch Bilder auf Google suchen?“

 

Auf der offiziellen Webseite des Büros wurde das Bild später durch ein anderes ersetzt, in den sozialen Netzwerken konnte das Büro eigenen Angaben zufolge nichts mehr ändern.
Das ukrainische Anti-Korruptions-Büro verdächtigt eine Reihe von Militärbeamten sowie den Direktor des Lwiwer Werks Roman Tymkiw und dessen Stellvertreter der Veruntreuung.

 

Quelle: Sputnik