Im Frühjahr ist das Hauptquartier der Nato-Einheiten für Osteuropa im polnischen Elblag (Elbing) eröffnet worden. Kein halbes Jahr später steht ein hochrangiger Mitarbeiter des Stabs nun unter Pädophilie-Verdacht: Der 52-jährige Pole soll sich mit einer 14-Jährigen verabredet haben, dabei jedoch in die Falle sogenannter „Pädo-Jäger“ getappt sein.

Wie RFM berichtet, handelt es sich bei dem Verdächtigen um den Oberst der polnischen Streitkräfte Robert Orlowski. Selbsternannte „Jäger von Pädophilen“ hätten sich im Internet für ein 14-jähriges Mädchen ausgegeben und sich mit dem Mann zu einem privaten Treffen verabredet. Ob in die „Jagd“ tatsächlich eine Mindejährige involviert war, bleibt unklar.
Kurze Zeit später habe die Polizei eingegriffen und den Mann am Montag festgenommen. Nach Angaben der Beamten hat der 52-Jährige im Internet ein Mädchen unter 15 Jahren zu sexuellen Handlungen aufgefordert.

Die sichergestellten Daten werden derzeit ausgewertet, die Polizei ermittelt.

Der Oberst sei mittlerweile suspendiert worden, berichten örtliche Medien unter Berufung auf das polnische Verteidigungsministerium.

 

Quelle: Sputnik