Die Vertreter der russischen Delegation wurden auf der Wasserballmeisterschaft in Budapest gezwungen, die T-Shirts mit den roten Sternen und den Aufschriften «UdSSR» auszuziehen, erzählte einer der Russen der Nachrichtenagentur RIA Nowosti, der an die Wasserballmeisterschaft ankamm.

Das wurde auch vom Leiter der Sportföderation bestätigt.

Über das Verbot sagten die ungarischen Polizisten, die die Inspektion vor dem Eingang zum Stadion durchführten. Die Vertreter der Rechtschutzorganen berichteten, dass die sowjetischen Sterne mit der faschistischen Symbolik gleichzusetzen sind und beide gesetzlich verboten sind.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes benachrichtigte, dass niemand in der Kleidung mit Symbolen der ehemaligen Sowjetunion an der Veranstaltung teilnehmen kann.

Außerdem, sollen sie auch  Strafe zahlen und sie können aus dem Land ausgewiesen werden.

Метки по теме: ; ;