Das russische Jagdflugzeug der fünften Generation T-50 gibt seinen Piloten fast unbegrenzte Flug- und Einsatzmöglichkeiten, wie Viktor Bondarew, Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, am Samstag mitteilte.

„Ich würde sagen, dass es für einen Piloten einer T-50 keine physiologischen Grenzen gibt“, sagte Bondarew bei der Internationalen Luftfahrtmesse MAKS bei Moskau gegenüber Journalisten.

Die Maschine habe eine erhöhte Antriebsstärke und Flugweite. Es seien auch Dutzende andere Parameter verbessert worden. „Die Konstrukteure arbeiten daran, dass die Maschine maximal viel für den Piloten tut“, so Bondarew weiter.

Die Suchoi T-50 soll bei der russischen Luftwaffe die Su-27 ablösen. Bis 2020 sollen 55 dieser Jets in Dienst gestellt werden.

Laut dem Leiter des russischen Zentrums für strategische Konjunktur, Iwan Konowalow, hat das Flugzeug sehr gute Manövrierfähigkeiten, ist mit einer „smarten“ Oberschale ausgestattet und kann Überschallgeschwindigkeit ohne Nachbrenner erreichen. US-Konkurrenten des Flugzeugs sind die F-22 und F-35.

 

Quelle: Sputnik