Eine junge Frau ist am frühen Sonntagmorgen auf dem Heimweg in Rosenheim vergewaltigt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und bittet um Hinweise.

Die 21-Jährige befand sich am frühen Sonntagmorgen, zwischen 3 Uhr und 4 Uhr, auf dem Heimweg von der Innenstadt und benutzte dabei die Unterführung am Bahnhof zur Klepperstraße.

Sie schob ihr lilafarbenes Fahrrad auf dem Damm am Mangfallkanal stadtauswärts, als ein unbekannter Mann sie unvermittelt von hinten angriff und in ein angrenzendes Waldstück zerrte. Dort vergewaltigte er die 21-Jährige und flüchtete anschließend. Das Opfer suchte im naheliegenden Wohngebiet an der Kunstmühlstraße um Hilfe, woraufhin ein Anwohner die Polizei verständigte.

Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Traunstein. Das Waldstück am Mangfallkanal wurde am Sonntagvormittag mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei sowie von Hundeführern durchsucht. Die Spurensicherung am Tatort und an den bislang sichergestellten Gegenständen sowie die Vernehmung des Opfers und der bekannten Zeugen dauern an.

Täterbeschreibung 

Der Unbekannte ist zirka 30 Jahre alt, rund 170 bis 175 Zentimeter groß, trägt dunkle kurze Haare, hat eine schlanke Statur, einen dunkleren Teint und sprach gebrochenes Deutsch.

 

Quelle: Freie Zeiten

Метки по теме: ; ; ; ;