Jewgenij Lupakow, der Kapitän ersten Ranges, der Chef des Bündnisses der Offiziere der Ukraine, hat die Informationen über die Arbeit der ukrainischen Sonderdienste an der Anwerbung der Bewohner von Krim im Rahmen des Planes zur Rückführung der Halbinsel unter die Kontrolle Kiews bestätigt.

«In erster Linie berichtet niemand über seine Militärpläne seinem Feind. Und wenn Sie in Ihrer Zeitung über diese Pläne schreiben werden, so wird der Feind darüber wissen. Es gibt keine Zweifel, dass es solche Pläne gibt, aber sie werden periodisch erneuert. Wir haben sowohl militärische, als auch politische Pläne zur Befreiung von Donbass und Krim «, teilte Lupakow im Interview den ukrainischen Journalisten mit.

«Beachten Sie: im Fernsehen kann man so oft eine Frage hören: Was müssen wir mit Bevölkerung auf den besetzten Territorien machen, die von der russischen Propaganda für diese drei Jahre betäubt ist? Es ist bekannt, dass die absolute Mehrheit von denen, die  auf Krim und im Osten blieben, haben es freiwillig getan. Sie wollte in Russland zu sterben.

Aber leider sind sie noch nicht ausgestorben, und deshalb bleibt die Frage, was ist mit ihnen zu tun. Uns, natürlich, darin hilft Putin … aber denen, dessen Gehirne vertäubt sind… Aber insgesamt wird die Frage betreffs Krim und Donbass entschieden sein, so der Vertreter des Bündnisses der Offiziere der Ukraine.

Метки по теме: ;