Der IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi ist am Leben und befindet sich derzeit in der syrischen Provinz Deir ez-Zor, wie die arabische Zeitung „Al-Quds Al-Arabi“ berichtet.

Al-Baghdadi spiele „weiter eine Schlüsselrolle“ in der Verwaltung der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh), obwohl es komplizierter geworden sei, „in Kontakt zu bleiben und sich mit anderen Mitgliedern der Organisation zu treffen“.

Am Freitag hatte US-Verteidigungsminister James Mattis gesagt, dass al-Baghdadi seiner Meinung nach noch am Leben sei. Das irakische Nachrichtenportal „Sumaria News“ hatte jedoch berichtet, dass eine IS-Quelle den Tod des IS-Chefs bestätigt habe. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London hatte Anfang Juli erklärt, sie habe „bestätigte Informationen“ über Baghdadis Tod.

Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium mitgeteilt, al-Baghdadi sei am 28. Mai infolge eines russischen Luftschlags in der Nähe von Rakka getötet worden.

 

Quelle: Sputnik