In der laufenden Woche sind russische Jagdflieger bereits neun Mal in die Luft gestiegen, um ausländische Aufklärungsflugzeuge nahe den Landesgrenzen abzufangen. Diese Angaben veröffentlichte die Zeitung „Krasnaja Swesda“ vom russischen Verteidigungsministerium.

Der Behörde zufolge führten ausländische Jets in sieben Tagen 23 Aufklärungsflüge vor Russlands Grenzen aus. Dabei sollen aber keine Vorstöße gegen die Normen der Flüge im internationalen Luftraum registriert worden sein.

Das Verteidigungsministerium teilte weiter mit, dass die russischen Spezialisten in jüngster Zeit vier Länder inspiziert hatten: Deutschland, China, Türkei und die USA. Noch vier Inspizierungsflüge organisierten Spanien, Kanada, die Türkei und die USA in Russlands Luftraum.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;