In unserer Presse und im Fernsehen werden die Volksrepubliken von Donbass als die «selbternannten» genannt. Dabei wird es immer so erwähnt, als ob es darin etwas schlechtes gebe.

Genau so sprach man vor kurzem über die selbsternannten Republiken Abchasien und Südossetien. Außerdem wird der Epitheton «selbsternannte» im Bezug auf diese Republiken in der Presse unserer strategischen Konkurrenten auch jetzt gebraucht. Die prorussische Massenmedien nennen schon die Republiken so nicht.

Es ist gut. Aber lassen wir uns anschauen, welche jetzige Staaten nicht ausgerufen haben.

Zum Beispiel, die Bundesrepublik Deutschland und das Japanische Imperium, gewiß, sind nicht die Selbstausgerufenen. Sie sind so zu sagen, als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs «reproduziert», wobei die Grenzen ihres Territoriums ausschließlich von den Sieger bestimmt wurden.

Die Grenzen Japans klärten sich nach dem Einverständnis aller Sieger, die Grenzen der BRD wurden mit den anglo-sächsischen Mächten bei der heftigen Aberkennung dieser Tatsache vom dritten Sieger (die UdSSR) bestimmt. Aber später hat die UdSSR teilweise zugestimmt, die Grenzen der BRD zu revidieren.

Indien und Pakistan sind auch keine selbstgerufene Länder. Das Territorium, wo diese Staaten gelegen sind, war eine britische Kolonie. Aber das Territurium wurde dank britischem Einverständnis befreit, so auch die Grenzen wurden gerade von Großbritannien bestimmt.

Der große Teil der ehemaligen Kolonien, die von den Mutterländern abgetrennt sind, haben sich nicht selbst bestimmt, sondern waren dank Lösungen dieser Mutterländer bestimmt.

So können wir sehen, dass die selbsternannten Staaten in der Regel zufor als Kolonien waren.

Die größte Kolonie darunter ist die USA, die infolge des Aufstandes gegen zu jenem Zeitpukt legalen Behörden des Britischen Imperiums gebildet waren.

Hier kann man viele Beispiele anführen.

Dewegen ist die Erwähnung des Wortes «selbsternannte» unnötig, weil diese Länder, die jetzt gegen «selbsternannten» Republiken augtreten, waren früher als die Selben.

 

Метки по теме: ; ;