Chinas Außenminister Wang Yi hat alle am Atomstreit um Nordkorea Beteiligten aufgerufen, an den Verhandlungstisch zurückzukehren, um eine Lösung zur Stabilisierung der Lage in der Region zu finden. Laut AP erklärte er dies nach der Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über die Verhängung neuer Sanktionen gegen Pjöngjang.

 „Es geht darum, eine Lösung des Nuklearproblems auf dem Verhandlungsweg zu finden, bis die  Denuklearisierung der Halbinsel und die Stabilität erreicht sein werden“, sagte der chinesische Außenminister.

Nordkorea war im Jahr 2009 aus Protest gegen die internationale Verurteilung seines Teststarts einer Langstreckenrakete aus dem Verhandlungsprozess ausgestiegen. Im vergangenen Monat hatte Pjöngjang zwei Interkontinentalraketen Hwasong-14 gestartet, die fähig sind, das amerikanische Festland zu erreichen.

Am 5. August hatte der UN-Sicherheitsrat einstimmig schärfere Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Den von den Vereinigten Staaten eingebrachten Resolutionsentwurf unterstützten selbst Nordkoreas Verbündete – China und Russland.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;