Die Bewohnerin Donezks erzählt über die ständigen Beschüsse im Donbass. Sie teilt mit, dass die Verwaltung den Menschen das Geld gibt, aber es ist nicht genug, um die Arzneien zu bezahlen. Die kleinen Kinder brauchen auch viel Geld, damit sie sich besser ernähren.

«Wir haben ständig Probleme mit Elektrizitätversorgung. In der Nacht schaltet man aus. Im Haus ist es sehr dunkel, weil die Fenster geschlossen sind. Wir benutzen die Kerzen. Wir haben keine Ahnung, wenn das alles stoppt. Die Beschüsse dauern ständig», so die Bewohnerin. 

Метки по теме: ;