Der stellvertretende Leiter der OSZE-Sonderüberwachungsmission in der Ukraine,  Alexander Hug, berichtete, dass die Kiewer Sicherheitskräfte ihm und anderen Missionsvertrettern nicht erlaubten, die Brücke zu der Ortschaft Stschastje zu eine Brücke passieren und weigerten, Minen auf dem Gelände zu entfernen.

Früher inspizierte Hug die von den ukrainischen Streitkräften beschädigte Brücke an der Trennungslinie bei der Ortschaft Lugowskaja.

«Heute später wir waren auch an der Übergangsstelle über den Siwerskyj Donez an der Trennungslinie in der Nähe von der Ortschaft Stschastje», sagte der stellvertretende Leiter der OSZE-Sonderüberwachungsmission bei einer Pressekonferenz in Lugansk. «Aber anstatt den Übergang zu erleichtern, standen und die ukrainischen Streitkräfte im Wege und weigerten, Minen auf dem Gelände zu entfernen.»

«Die ukrainischen Streitkräfte wollten nicht die Minen zu entfernen und das gemeinsame Zentrum für die Kontrolle und Koordination der Waffenstillstandes) konnte nicht diese Situation koordinieren und irgendeinen Einfluss auf die ukrainische Seite ausüben», sagte Hug.