Fünf Wohnhäuser wurden in den Dörfern Kominternowo und Dserschinski des Nowoasowski Bezirkes im Süden der selbsternannten Volksrepublik Donezk infolge des nächtlichen Beschusses seitens der ukrainischen Militärs beschädigt. Dies teilte heute der Chef der Verwaltung Anatolij Janowskij mit.

«In Kominternowo in der Straße Achmatowa wurden vier Häuser und zwei Schuppen teilweise zerstört, in Dzerzhinskij wurde ein Haus in der Straße Schkolnaja beschädigt», sagte der Gesprächspartner der Agentur.

Er ergänzte, dass die Starkstromleitung infolge des Beschusses seitens der ukrainischen Armee beschädigt wurde. Die Dörfer Kominternowo, Saitschenko, Leninskij, Oktjabrskij und Dserschinskij haben keinen Strom mehr.

Метки по теме: ;