Die zunehmenden Spannungen zwischen Nordkorea und den USA trüben die Stimmungen auf den asiatischen Märkten: Die heutige Militärdrohung aus Pjöngjang hat Kurseinbrüche ausgelöst und Investoren in sichere Anlagen getrieben.

Der südkoreanische Aktienindex Kospi brach um ein Prozent ein, der Nikkei um ganze 1,4 Prozent. Gold legte dabei um 0,3 Prozent auf 1264,67 US-Dollar je Unze zu. Auch Yen wächst gegenüber den wichtigsten Währungen. Der Kurs der japanischen Valuta erreichte die Marke von 109,94 Yen je Dollar.
Am Mittwoch hatte die nordkoreanische Regierung mit einem Raketenangriff auf den US-Luftstützpunkt auf der pazifischen Insel Guam gedroht. Ein massiver Angriff könnte jederzeit erfolgen, hieß es aus Pjöngjang.

 

Quelle: Sputnik