Serbien steht wegen seiner engen Beziehungen zu Russland unter großem Druck seitens der „Großmächte, wie der serbische Präsident Aleksandar Vučić in einem Interview mit dem serbischen TV-Sender Pink zum Ausdruck brachte.

„Zum ersten Mal sage ich das so: Es ist nicht mehr möglich irgendwo im Westen zu erscheinen, ohne dass man zu Russland gefragt wird. Und ohne dass die Russen einem vorwerfen, etwas nicht getan zu haben, was sie für ihr Interesse halten und wogegen der Westen auftritt», sagte er.
Serbien sei ein unabhängiger Staat und treffe seine Entscheidungen selbständig, betonte Vučić. Ausländische Botschafter würden nicht mehr danach gefragt, was in den Erklärungen, Resolutionen und anderen Dokumenten stehen solle.

„Früher ging man zu einer Regierungssitzung, erst wenn einzelne Botschaften über die Tagesordnung der Regierungssitzung informiert worden waren. Ich würde mich schämen, sollte ich daran teilnehmen. Heute bin ich stolz darauf, dass Serbien in seinen Entscheidungen unabhängig ist», so Vučić.

 

Quelle: Sputnik

 

 

Метки по теме: ; ;