US-Präsident Donald Trump droht, Nordkorea mit „Feuer und Zorn» zu treffen. 75 Prozent der Amerikaner halten dabei laut der Umfrage des Chicago Council on Global Affairs vom Montag das Pjöngjangs Raketenprogramm für eine „kritische Gefahr“ für ihr Land. Von wo genau diese Bedrohung aber ausgeht, wissen sie nicht einmal.

Das Fernsehteam des Talkshows „Jimmy Kimmel Live“ ging auf die Straßen von Los Angeles, um herausfinden, ob die US-Bürger überhaupt wissen, wo sich Nordkorea, das für die USA angeblich gefährlichste Land, befindet. Sie fragten die Passanten zunächst, ob ein Militärschlag gegen Nordkorea überhaupt in Erwägung gezogen werden solle, und baten sie dann, dieses Land auf der Karte zu zeigen.

 

Quelle: Sputnik