Ankara unterstützt nicht die EU- und US-Sanktionen gegen Russland, da sie der türkischen Wirtschaft schädigen werden. Mevlüt Çavuşoğlu, der Minister für auswärtige Angelegenheiten der Türkei, erklärte dies in einem Interview mit der IHA-Agentur.

«Die Türkei selbst hat in der Vergangenheit viel von den Sanktionen erlitten. Die Sanktionen gegen unsere Nachbarn und Partner (Russland — Anm. der Redaktion) verursachten schwere Schäden unserer Wirtschaft. Deshalb, wenn wir über Sanktionen hören, sind wir nicht damit einverstanden. Wir suchen nach anderen Möglichkeiten, die Probleme zu lösen «, zitierte RIA Novosti Mevlüt Çavuşoğlu.