Wie Oppositionsquellen gestern berichteten wurde Rida Al-Hariri, ein hochrangiger Kommandeur der von Saudis finanzierten Jaish Al Islam, durch eine IED-Bombe in seinem Auto getötet.

Al-Hariri war in Ost-Ghouta innerhalb Jaish Al Islams sogenannter “sechster Brigade” aktiv und deren Anführer.

Das Ermordung des Rebellenkommandeurs kommt nur kurze Zeit nach den wiederentfachten Kämpfen zwischen Islamisten der Hayat Tahrir Al-Sham(Al Qaida dominierte Fraktion)und Faylaq Al-Rahman(Muslimbruderschaft) auf der einen und Jaish Al Islam (offen durch Saudi-Arabien gestützt) auf der anderen.

 

Quelle: AMN

Метки по теме: ;