Der russische Sicherheitsdienst erklärt über die Verhinderung auf Krim einer Reihe der Diversionen gegen die Objekte der Infrastruktur der Halbinsel und über die Festnahme eines Agenten des Sicherheitsdienstes der Ukraine.

«Von der Verwaltung des russischen Sicherheitsdienstes in der Republik Krim und in der Stadt Sewastopol wurde ein Agent des Sicherheitsdienstes der Ukraine festgenommen, der auf Krim für die Verwirklichung der Diversionsakte gerichtet wurde. Am 12. August wurde Gennadij Lemeschko von den Mitarbeitern von FSB beim Versuch verhaftet, die Starkstromleitung nahe Trasse «Sudak — Nowyj Swet» zu beschädigen», teilte der russische Sicherheitsdienst am Dienstag mit.

Der Verhaftete hatte zwei Trotylkörper vom Typ «200», eine Handgranate RGD-5 mit Zünder, eine Handsäge (für Schädigung der Starkstromleitung) und ein Fotoapparat «für das Dokumentieren der Diversionstätigkeit für einen weiteren Bericht vor den Kuratoren des Sicherheitsdienstes der Ukraine».

Метки по теме: ; ;