Israels Bildungsminister und Vorsitzender der Partei HaBajit haJehudi („jüdisches Heim“) Naftali Benett warnte gestern auf Twitter davor, dass im Falle von Raketenangriffe seitens der Hisbollah auf Israel ein Krieg mit dem Libanon entfachen könnte. Solche Angriffe kommen einer „Kriegserklärung Israels“ gleicht, schreibt Al-Madar unter Berufung auf die Twitter-Meldungen des Politikers.

Der Minister ist zudem der Ansicht, dass die Hisbollah als Teil der Regierung ein legitimes Kriegsziel sind, so die arabische Quelle weiter. Die Hisbollah ist eine schiitische Partei und Miliz im Libanon. Seit 1992 ist die Hisbollah auch in der libanesischen Nationalversammlung vertreten. Sie stellt zurzeit etwa ein Dutzend Parlamentsabgeordnete und war schon in mehreren Kabinetten der libanesischen Regierung vertreten. An der Spitze der Hisbollah stehen geistliche Gelehrte, als oberste geistliche Autorität wird der Revolutionsführer der Islamischen Republik Iran, Ajatollah Sejjed Ali Chamene’i angesehen. Hassan Nasrallah ist ihr Generalsekretär und auch Oberbefehlshaber der Hisbollah-Milizen.

 

Quelle: Mars von Padua