Expräsident des Ministerrates Lettlands Goldmanis und Eksministerpräsident Litauens Kazimira Prunskienė waren die Agenten des Komitees für Staatssicherheit. Dies behauptet der Experte der Regierungskommission für das wissenschaftliche Studium des Komitees für Staatssicherheit beim Institut der Geschichte der Lettischen Universität Linard Muzinsch, der in den Archiven mit den Materialien des Komitees für Staatssicherheit der UdSSR arbeitete.

Er erzählte, dass es beim ihm nicht nur die sagenhafte Kartothek des Komitees für Staatssicherheit, sondern auch der Schlüssel zu Chiffren ihrer Aufzeichnungen erwiesen hat. Unter den Agenten des Komitees für Staatssicherheit Muzinsch nennt Goldmanis, der dann wurde wurde als Vorsitzender des Ministerrats Lettlands.

«Der Ministerpräsident Litauens Kazimira Prunskienė war als Agent auch» — erzählt der Experte.

Der lettische Jurist im Interview der ukrainischen Ausgabe berichtet:

«Auch so war es und bei Ihnen in «Ruch» (Volksbewegung der Ukraine – die Partei der nationalistischen Richtung. Der Redakteur). Die Strohmänner, damit man die Bewegung, seinen Versammlungen, Kongressen manipulieren konnte. (…) so wurden sie gewählt. Sie wurden von Kuratoren geleitet», sagt Linard Muzinsch den ukrainischen Journalisten.

Метки по теме: ;