Die Nordatlantikallianz ist laut Medienberichten dabei, eine Strategie für Militäroperationen in Städten zu erarbeiten, darunter auch in solchen mit großer Bevölkerungsdichte.

Der Generalstab des Oberbefehlshabers der Nato-Streitkräfte für Transformation soll demnach eine Organisation suchen, die einen Plan zur Adaption der Streitkräfte des Bündnisses an potenzielle Militäreinsätze unter Stadtbedingungen ausarbeiten kann.

Wie dem Dokument „Konzept für die Ausarbeitung von Militäreinsätzen der Nato unter Stadtbedingungen“ zu entnehmen ist, mit dem sich der Sender RT hat vertraut machen können, verfügt die Nato noch nicht über „eine hinreichende Organisation, Vorbereitung oder Ausrüstung“ für die effektive Durchführung von Einsätzen in Städten.

In dem Dokument wird hervorgehoben, dass in Städten etwa fünf Milliarden Menschen leben würden, und dass die Nato in diesem Zusammenhang plane, sich auf neue Herausforderungen und Konflikte vorzubereiten.

Die experimentelle Überprüfung des Konzepts soll im Februar und März 2018 stattfinden, wonach im November 2018 die endgültige Bestätigung des neuen Konzepts zu erwarten sei.

 

Quelle: Sputnik