San Francisco. Der Filmstar und frühere kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger setzt auf Zeitgeist. Nach den Krawallen in Charlottesville hielt er es für nötig, sich mit einer Videobotschaft auf der Webseite „Attn“ explizit an „Rechtsextreme“ zu wenden, denen er wörtlich sagte: „Laßt mich so offen wie möglich sein: Eure Helden sind Verlierer. Ihr kämpft auf verlorenem Posten.” Und: „Glaubt mir, ich kenne die echten Nazis. Ich wurde 1947 kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in Österreich geboren und wuchs umgeben von gebrochenen Männern auf. Diese Geister, die ihr verherrlicht, verbrachten den Rest ihrer Leben in Scham. Und jetzt ruhen sie in der Hölle.”

Zuletzt hatte Schwarzenegger angekündigt, 100.000 Dollar (85.000 Euro) an das Simon-Wiesenthal-Zentrum zu spenden, das sich offiziell gegen Rassismus und Antisemitismus einsetzt und Jahrzehnte nach dem Dritten Reich noch immer NS-Überlebenden in aller Welt hinterherjagt.

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ;