Der Kriegsberichterstatter von News-Front besuchte gestern die Umgebungen Donezks, wo in der Nacht zum 21. August «die Verschärfung des Waffenstillstands-Regimes» wieder beobachtet wurde. Der Journalist kommunizierte mit den Ortsbewohnern.

«Heute am 21. August, ich befinde mich im Kujbyschewskij Bezirk Donezks, der in der vergangenen Nacht wieder unter Beschuss genommen wurde. Zur Zeit bin ich in der Straße Swobody, wo ein der Häuser durch ukrainische Geschosse beschädigt wurde. Außerdem wurden die Häuser auch im Petrowskij Bezirk beschädigt, wo der Vertreter des Katastrophenschutzministeriums der Republik umgekommen. Wie kann man sehen, dauert «das Waffenstillstand-Regime», erzählt der Kriegsberichterstatter.

Метки по теме: ;