Die irakische Armee verkündete heute in einer offiziellen Stellungnahme die Befreiung des Stadtviertels Nour in Tel Afar aus den Händen des IS.

Dem irakischen Verteidigungsministerium zufolge waren die Hashd Shabi Frewilligenbatallione die ausführenden Truppen der Operation. Als erster Erfolg folgte der heutige Gewinn auf eine am Sonntag vom irakischen Präsidenten verkündeten Beginn der Schlacht um Tel Afar, die bereits seit einigen Wochen von allen Seiten erwartet worden war und zur weitesgehenden Beseitigung des IS aus den Außenbereichen der Stadt im Laufe der ersten Kampfhandlungen führte.

Es werden in Tel Afar ca. 2000 verschanzte IS Kämpfer vermutet. Die von schiitischen Turkmenen geprägte Stadt hat die meisten seiner Bewohner  seit der Okkupation durch den IS verloren. Es kam bereits zu etlichen Massakern und Morden in Tel Afar durch die Terrormiliz des Islamischen Staates, vor allem an Schiiten und Christen.

 

Quelle: AMN