Die letzten 12 Jahre verursachen die Nachrichten über die sogenannten Referenzlaboratorien den ganzen südlichen Grenzen von Russland entlang die Aufmerksamkeit und Angst bei der Öffentlichkeit im postsowjetischen Raum. Pentagon entfaltet derzeit ein Programm für die Schaffung der Referenzlaboratorien. In der Ukraine gibt es zum Beispiel mehr als 13 solchen Laboratorien.

Die militärischen biologischen US-Laboratorien befinden sich in Georgien, in Kasachstan, Aserbaidschan (seit 2013), Armenien (seit 2016). Es ist interessant, dass seit Beginn der Farbrevolution im Jahre 2014 in der Ukraine, dieser Staat zu einer der großten Basen der militärischen biologischen US-Laboratorien wurde. Zu dieser Laboratorium ist die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gefesselt. Da es in der Ukraine wirklich unglaubliche Epidemien gibt, die meistens in den Medien ignoriert werden.

Von 2014 bis 2017 wurden in der Ukraine insgesamt 15 militärische biologische US-Laboratorien gebaut. In diesen Laboratorien arbeiten ausschließlich Amerikaner, und sie werden vollständig aus dem Budget des US-Verteidigungsministeriums finanziert. Die örtlichen Behörden versprachen, sich in die Arbeit der Laboratorien nicht einzumischen. Diese Militärlaboratorien, in denen man sich hauptsächlich mit dem Studium und der Produktion von Viren und Bakterien beschäftigt, befinden sich in den folgenden Städten, wie Odessa, Winnitsa, Uzhgorod, Lwiw, Charkow, Kiew, Cherson, Ternopil.

Es ist bemerkenswert, dass, seitdem Poroschenko mit seinem Team an Steuer der Ukraine stand, die Arbeit der amerikanischen militärischen biologischen Laboratorien in der Ukraine noch mehr für geheim erklärt wurden, so dass es allen lokalen Medien  verboten wurde, über sie zu schreiben. Diese Laboratorien sind sowohl für Russland, Belarus, die Republik Moldau und Transnistrien, als auch für die Länder der Europäischen Union gefährlich.