Im heutigen Bulletin des Russischen Verteidigungsministerium über die Lage in denen am 4. Mai geschaffenen Deeskalationszonen wird als stabil beschrieben. Insgesamt stellten die russischen und türkischen Beobachter sechs Waffenstillstandsverletzungen fest, die sich in Aleppo (2), Damakus (1), Homs (2) und Hama (1) ereigneten. Meistens handelte es sich um willkürlichen Schusswaffengebrauch durch die Terrormilizen Islamischer Staat (ISIS, IS, Daesh) oder Al-Nusra-Front (Fatah al-Sham, Levante Befreiungsfront u.a.), wie aus dem öffentlichen Bericht zu entnehmen ist.

Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien veranstaltete gestern eine humanitäre Aktion in Syrien. In Hama und Suran (Provinz Hama) haben Zivilisten 2,1 Tonnen Lebensmittel in Form von Sets und Medikamente erhalten. Die Ladung betrug 2,1 Tonnen. Die Vereinten Nationen haben eine Hilfsaktion in Zusammenarbeit mit der Abakan Fluggesellschaft in Deir ez-Zor durchgeführt, wo man Nahrungsmittel via Fallschirm abgeworfen hat.

 

Quelle: Mars von Padua

Метки по теме: ; ; ; ; ;