Am Dienstagmorgen hat ein 30-jähriger Marokkaner einen Wachmann am Leipziger Hautbahnhof angegriffen.

Wie die Leipziger Volkszeitungberichtet, hatte der Mann einen Mitarbeiter des Mitteldeutschen Wachschutzes mehrfach beschimpft und eine Flasche nach ihm geworfen.

Anschließend versuchte er mit dem abgebrochenen Flaschenhals den Wachmann anzugreifen. Dieser blieb unverletzt und alarmierte gegen 7.40 Uhr die Bundespolizei.

Zehn Minuten später wurde der 30-Jährige im Bürgermeister-Müller-Park von den Beamten gestellt. Der gemessene Atemalkoholwert des Angreifers ergab 1,9 Promille. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden.

Der 30-jährige Marokkaner ist polizeibekannt und muss sich nun in einem Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes verantworten.

 

Quelle: Freie Zeiten

Метки по теме: ; ;