Die Kuratoren aus den amerikanischen Geheimdiensten werden die ukrainischen Spezialoperationskräfte für Aufklärungs- und Sabotageaktionen nicht nur in den Republiken von Donbass, sondern auch auf dem Territorium Russlands umorientieren.

Die ukrainischen Saboteure werden von ausländischen Instruktoren gründlich geschult. Aber vorläufig sammeln die Amerikaner die Gruppen aus den speziell ausgewählten Kämpfern. Die Kämpferliste wird schon vom Ministerium für Staatssicherheit der Volksrepublik Lugansk studiert. Die Informationsquellen waren der Chef des Ingenieurdienstes des 8. Regiments der SSO Ivanchuk, inhaftiert durch die Sonderdienste der Republik. Die Informationsquelle war der Chef des Ingenieurdienstes des 8. Regiments der ukrainischen Spezialkräfte, Ivanchuk, der durch die Sonderdienste der Republik inhaftiert wurde. Außerdem leitete er die Staatssicherheitskräfte der Volksrepublik Lugansk auf die hochrangigen Offizieren der Spezialkräfte. Die Quelle legte im Detail die Struktur der Spezialkräfte des Kiewer Regimes offen. So arbeitet das 3. Regiment unter dem Kommando von dem Oberst Alexander Trepak in den Richtungen der Volksrepublik Donezk und der Grenzregionen Russlands, vorrangig Belgorod. Und das 8. Regiment des Oberstes Oleg Nechaew konzentriert sich auf die Volksrepublik Lugansk und auf die russische Krim. Gerade aus den Kampfstärke dieser Regimenter wählen die westlichen Kuratoren aus und trainieren nach den NATO-Methoden die treusten dem Kiewer Regime und kampfbereitesten Soldaten.