Berlin. Der Anteil von Migranten an der Bevölkerung wird immer stärker. Inzwischen haben rund 23 Prozent der 82 Millionen in Deutschland lebenden Menschen einen Migrationshintergrund, wie eine Auswertung des Mikrozensus für das Jahr 2016 durch das Statistische Bundesamt ergab. Besonders stark ist ihr Anteil an den jungen Generationen. Während nur jeder Zehnte über 65 Jahren einen Migrationshintergrund hat, sind es bei den unter Sechsjährigen schon 38 Prozent; in Westdeutschland (inklusive Berlin) kommen 42 Prozent dieser Kinder aus einer Migrantenfamilie.

In Bremen und Hessen sind die unter Sechsjährigen mit Migrationshintergrund bereits in der Mehrzahl, in Frankfurt am Main haben Migranten bereits einen Anteil von 51 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Während der Anteil von Migranten, zuletzt auch dank der Asylkrise, immer weiter wächst, sinkt die Zahl der „Herkunftsdeutschen“ durch eine höhere Sterbe- als Geburtenrate.

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ; ;