Nürnberg. In Bayern hat die Gewalt gegen Polizeibeamte einen neuen Höchststand erreicht. Das geht aus dem von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in Nürnberg vorgestellten Lagebild hervor. Demnach kam es 2016 zu 7.422 Fällen von verbaler und physischer Gewalt, was 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr sind. Gleichzeitig ist es auch der höchste Stand seit Beginn der Statistik im Jahr 2010. Von den insgesamt 33.500 Vollzugsbeamten in Bayern waren fast die Hälfte, nämlich 16.450, davon betroffen. Das sind 10,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die häufigsten Delikte waren Beleidigungen (39,5 Prozent der Fälle), einfache Körperverletzungen (33,6 Prozent) und Widerstand gegen Vollzugsbeamte (17,7 Prozent). Von den Tatverdächtigen war jeder vierte Ausländer. Einen besonders hohen Anstieg gab es bei den versuchten Tötungsdelikten, waren es 2014 noch sechs solcher Taten, waren es 2015 bereits acht und im vergangen Jahr 13.

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ; ; ;