Moskau/Damaskus. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) befindet sich zwar in Syrien ebenso wie im benachbarten Irak vor der Vernichtung. Aber offenbar gibt es bereits eine Auffangstruktur. Jetzt ist der russische Militärnachrichtendienst GRU mit der Nachricht an die Öffentlichkeit getreten, daß Dschihadisten in Syrien dabei sind, eine neue, rasch wachsende Terrormiliz ins Leben zu rufen, die inzwischen über bereits mehr als 25.000 Kämpfer verfügen soll.

Der neue Zusammenschluß nennt sich Chejat Tahrir as-Scham. Ihren Kern bilde die terroristische al-Nusra-Front, während immer neue Gruppen dazustießen. Dies teilte jetzt General Igor Korobow vom russischen Generalstab mit. Wörtlich erklärte der General: „Mehr als 70 Banden haben sich bereits vereinigt, darunter auch jene Oppositionsgruppen, die bisher als gemäßigt galten.“  Die  Gesamtstärke der neuen Truppe liege bei mehr als 25.000 Mann.

Die neue Gruppierung kämpfe gegen die syrischen Regierungstruppen und gegen die gemäßigte Opposition in den Provinzen Aleppo, Damaskus, Idlib und Hama.

 

Quelle:  Zuerst

Метки по теме: ; ; ;