Den ukrainischen Behörden ist es bislang nicht gelungen, ein gutes Investitionsklima im Land zu schaffen. Das sagte der US-Sonderbeauftragte in der Ukraine, Kurt Volker, in einem Interview für den Sender «Prjamij».

Früher hatte die US-Administration die Ukraine dazu aufgerufen, den Kampf gegen die Korruption zu verstärken sowie politische und wirtschaftliche Reformen im Land durchzuführen.
„Die Entscheidung über die Überwindung der Korruption soll nicht das US-Außenamt treffen sondern die Ukrainer und die ukrainische Geschäftswelt“, so Volker.

Washington bekommt demnach Informationen von amerikanischen Unternehmern, die in der Ukraine tätig sind.

„Wir hoffen sehr, dass ein gutes Wirtschaftsklima entsteht, das wurde in der Ukraine jedoch bislang nicht geschaffen», schloss der Sonderbeauftragte.

 

Quelle: Sputnik