Die nationale Atomaufsichtsbehörde des US-Energieministeriums hat zusammen mit den Luftstreitkräften des Landes Anfang August gleich zwei modifizierte Atombomben vom Typ B61 im Bundesstaat Nevada getestet.

Die Tests der Bombe B61-12 fanden am 8. August auf dem Übungsplatz in der Stadt Tonopah statt, heißt es auf der offiziellen Webseite der Behörde. Die Kampfflugzeuge F-15E sollen die Bombe ohne Sprengkopf abgeworfen haben. Bei den Tests wurden die nichtnukleare Funktionen der Bombe sowie die Fähigkeit der Flugzeuge beim Bombentransport bewertet.
Die Tests erfolgten der Atomaufsichtsbehörde zufolge im Rahmen des Programms zur Lebensdauerverlängerung der Bombe dieses Typs. Den ersten derartigen Test gab im März dieses Jahres.

„Das Programm zur Lebensdauerverlängerung von B61-12 findet fahrplanmäßig statt und wird den Forderungen zur nationalen Sicherheit gerecht“, wurde der Vizechef der Behörde, Phil Calbos, zitiert. „Diese realitätsnahen Tests bestätigen die Richtigkeit des Designs von B61-12, wenn es um die Effektivität des Systems geht.“

 

Quelle: Sputnik