Russland will als Antwort auf den Beschluss der US-Behörden, diplomatische Objekte Russlands zu schließen, „professionell und ruhig“ verfahren. Das erklärte am Donnerstag der russische Botschafter in den USA, Anatoli Antonow, nach seiner Ankunft in Washington gegenüber Journalisten.

„Jetzt heißt es, sich mit der (aktuellen Situation – Anm. d. Red.) ruhig auseinanderzusetzen. Man muss ruhig und professionell handeln. Mit Lenins Worten gesprochen: Wir brauchen keine hysterischen Anfälle“, so Antonow.

Zuvor hatte Moskau als Antwort auf die Schließung diplomatischer Objekte in den USA und die Ausweisung russischer Diplomaten Washington auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Zahl der US-Diplomaten in Russland – in Übereinstimmung mit der Zahl der russische Diplomaten in den USA – auf 455 Personen zu reduzieren.
Die USA haben am Donnerstag gefordert, bis zum 2. September das Generalkonsulat Russlands in San Francisco und zwei konsularische Objekte – in Washington DC und New York City – zu schließen.

 

Quelle: Sputnik