Auch nach der Sperrung russischer Vertretungen in den USA ist Russland laut Außenminister Sergej Lawrow auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten eingestellt. Das würde jedoch nicht auf Gegenseitigkeit stoßen, konstatierte Lawrow bei einem Vortrag vor Studenten der Moskauer Diplomaten-Hochschule MGIMO.

„Wir waren schon immer freundschaftlich gegenüber dem amerikanischen Volk eingestellt“, kommentierte Lawrow am Freitag die von der US-Regierung angeordnete Schließung des russischen Konsulats in San Francisco und von zwei Außenstellen in Washington und New York.

Russland sei auch künftig zu einer konstruktiven Zusammenarbeit bereit und an einer Verbesserung der Beziehungen interessiert, betonte der russische Spitzendiplomat.„Doch es braucht zwei für einen Tango. Unsere amerikanischen Partner aber tanzen immer wieder individuell Breakdance“, so Lawrow.

 

Quelle: Sputnik