Rund 20 Männer waren am Mittwoch an einer Massenschlägerei am Peiner Bahnhof beteiligt. Auslöser war das Foto eines Mädchens, das ein Syrer auf seinem Handy gehabt haben soll.

Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Bahnhofsvorplatz in Peine zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 20 Personen syrischer und libanesischer Herkunft, wie die Polizei mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen war der Auslöser hierfür das Foto eines Mädchens, das ein Syrer auf seinem Handy gehabt haben soll. Die genaueren Hintergründe, sowie die Personalien des Mädchens stehen noch nicht fest.

Aus der verbalen Auseinandersetzung zwischen einer zunächst kleineren Gruppe entwickelte sich eine Schlägerei mit zirka 20 Personen. Als die alarmierte Polizisten eintrafen, flüchteten die Beteiligten in unterschiedliche Richtungen. Durch Zeugenaussagen konnten mehrere Teilnehmer der Schlägerei namentlich erfasst werden.

Später am Nachmittag versammelten sich immer wieder größere Arabergruppen in der Peiner Innenstadt. Die Polizei zeigte Präsenz vor Ort, sodass eine erneute Eskalation zwischen den verschiedenen Gruppen verhindert werden konnte. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Schlägerei und den beteiligten Personen dauern an.

 

Quelle: Freie Zeiten

Метки по теме: ; ; ; ;