Am 10. August veröffentlichten die Medien eine besondere Botschaft von Veteranen des amerikanischen Geheimdienstes, die an Donald Trump gerichtet waren, in der sie die kolportiere Version der «Einmischung Russlands» in den US-Präsidentschaftswahlen im Jahr 2016 kritisierten.
Mitglieder der Organisation «Veteranen des Geheimdienstes für die Vernunft» reichten das Dokument Ende Juli bei der Spitze des Weißen Hauses. Auf der Grundlage der Angaben der unabhängigen Expertenstudien wird in Frage gestellt, ob der Server des Democratic Congressional Campaign Committee der USA (DCCC) gehackt wurde. Es wird behauptet, dass Informationen vom Server auf einem externen Datenträger  gespeichert wurde. Offensichtlich hat das jemand gemacht, der den Zugang zu diesem Server hatte.

«Die wichtigsten Erkenntnisse der unabhängigen Expertenstudien stellen fest, dass die Daten des DCCC mit einer Geschwindigkeit kopiert wurden, die weit über die Fähigkeiten des Internets für Remote-Hacking hinausgeht.»

Nach Aussage von den Vetrettern der obengenannten Organisation gäbe es keine Beweise für die Beteiligung Russlands an dem Leak von Dateien und deren Übertragung auf die WikiLeaks-Ressource, wo sie für die Öffentlichkeit angelegt wurden.

 

 

Метки по теме: ;