Russlands Präsident Wladimir Putin hat im Rahmen seiner Pressekonferenz bei dem BRICS-Gipfel in China die Frage, ob er über seinen amerikanischen Amtskollegen Donald Trump enttäuscht sei, als naiv bezeichnet. Er erklärte dabei, dass Trump „nicht seine Braut“ sei, um über ihn enttäuscht zu sein.

„Was die Enttäuschung, Nicht-Enttäuschung angeht… Ihre Frage klingt sehr naiv“, so Putin auf die Frage, ob er über seinen US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump enttäuscht sei „Er ist nicht meine Braut und ich bin für ihn weder Braut noch Bräutigam“, sagte der russische Präsident.

„Wir beschäftigen uns mit der staatlichen Tätigkeit. Jedes Land hat seine Interessen. Trump verfolgt in seiner Tätigkeit die nationalen Interessen seines Landes und ich die meines Landes.“

Washington in Zukunft Kompromisse bei der Lösung der bilateralen und internationalen Beziehungen finden können. „Ich rechne sehr damit, dass es uns gelingt, worüber auch der amtierende US-Präsident gesprochen hat, irgendwelche Kompromisse bei der Lösung der bilateralen und internationalen Beziehungen zu finden, damit sie im Interesse der amerikanischen und russischen Bevölkerungen sowie vieler anderen Staaten gelöst werden. Wobei wir unsere Verantwortung für die internationale Sicherheit berücksichtigen.“

 

Quelle: Sputnik