Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei einem Wahlkampfauftritt in Heidelberg mit Tomaten beworfen worden. Dies berichtet die Agentur dpa.

 

Der Zwischenfall ereignete sich demnach zum Ende der Veranstaltung auf dem Universitätsplatz. Die Bundeskanzlerin soll an der linken Hüfte von einigen wenigen Spritzern getroffen worden sein. Die neben Merkel stehende Moderatorin der CDU-Veranstaltung soll auch etwas abbekommen haben.

Als die Tomaten flogen, hatte Merkel ihre Rede bereits beendet. Die Polizei bestätigte zwei zeitlich voneinander getrennte Tomatenwürfe Richtung Bühne. Die Kanzlerin reagierte dpa zufolge gelassen und reichte der Moderatorin ein Taschentuch.
Merkel war auf Einladung des Heidelberger Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers auf dem Universitätsplatz aufgetreten. Nach Informationen der Lokalseite „Heidelberg24“ mischten sich unter die 3000 Zuhörer einige wenige Demonstranten mit Trillerpfeifen und Plakaten.

 

Quelle: Sputnik