Die christliche Kultur wird für die weitere Entwicklung Deutschlands bestimmend bleiben. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Interview mit „Focus Online“ am Freitag mitgeteilt.

„Diese Wurzeln werden natürlich weiter für unser Land bestimmend sein“, sagte die Bundeskanzlerin. Dabei verwies sie darauf, dass in Deutschland mehr als vier Millionen Muslime leben. Auch sie leisteten einen Beitrag zum Wohlstand des Landes und prägten die deutsche Gesellschaft mit.

Ferner betonte Merkel, die Werte und Regeln des Grundgesetzes seien die Basis der deutschen Gesellschaft und gelten für alle Staatsbürger ausnahmslos. Gleichzeitig räumte die Politikerin ein, es gebe Integrationsschwierigkeiten, die beseitigt werden müssten.

Am 3. September hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel beim TV-Duell mit dem Kanzlerkandidaten der SPD, Martin Schulz, bekräftigt, dass der Islam Teil Deutschlands ist. Somit machte sich die Kanzlerin ein weiteres Mal in ihrer politischen Karriere die Worte von Ex-Bundespräsident Christian Wulff zu eigen, der dies 2010 in einer Rede zum Tag der deutschen Einheit äußerte.

 

Quelle: Sputnik