Der US-Senat hat Hilfen in Höhe von mehr als 15 Milliarden Dollar (12,8 Milliarden Euro) für die Opfer des Hurrikans „Harvey“ gebilligt.

Der Oberhaus des Kongresses segnete das Paket am Donnerstag (Ortszeit) mit 80 zu 17 Stimmen ab. Es geht nun zurück an das Repräsentantenhaus, das am Vortag Hilfen von knapp acht Milliarden Dollar freigegeben hatte.

Zwischen beiden Versionen muss dann ein Kompromiss gefunden werden, der US-Präsident Donald Trump zur Unterschrift vorgelegt werden kann. Am Mittwoch hatten sich Trump und der Kongress auf eine Zwischenlösung in der Haushaltskrise geeinigt.

Bis Mitte Dezember wurde die Schuldenobergrenze erhöht. Weil in die Zwischenfinanzierung auch die Freigabe der Milliardennothilfen für die Sturmopfer eingeschlossen war, stimmten auch Republikaner zu, die der Lösung gegenüber kritisch eingestellt waren.

Der Sturm „Harvey“ hatte besonders in Texas und in Louisiana gewütet. Die Schäden wurden vor allem durch Überschwemmungen verursacht, die Schäden gehen in die Milliarden.

 

Quelle: Epochtimes

Метки по теме: ;