Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja hat einen „ruhigen Umgang“ mit der ukrainischen Frage ohne „negative Gefühle“. Mit diesen Worten hat sich der ukrainische UN-Botschafter Wladimir Jeltschenko über seinen russischen Amtskollegen geäußert.

„Es ist offensichtlich, dass sich der Stil drastisch verändert hat, und zwar zum Besseren, würde ich sagen“, sagte Jeltschenko in einem Interview mit der Zeitung „Ukrainform“.

Das bedeute natürlich keinen Umschwung in der russischen Position. Aber die „Frechheit“ und „die unverhohlene Bösartigkeit“ gegenüber der Ukraine, welche der verstorbene UN-Botschafter Russlands Witali Tschurkin immer wieder demonstrieret habe, sei nicht mehr da, betonte er.

Er schließe nicht aus, dass weitere Gespräche zu einer gewissen „Änderung der Taktik“ im positiven Sinne führen würden.

Der russische UN-Vertreter Witali Tschurkin war am 20. Februar in New York an einem Herzinfarkt gestorben, einen Tag vor seinem Geburtstag. Zu seinem Nachfolger war Wassili Nebensja ernannt worden.

 

Quelle: Sputnik