Die russischen U-Boote „Welikij Nowgorod“ und „Kolpino“ des Projektes 636.3 haben sieben Marschflugkörper des Typs „Kalibr“ auf IS-Stellungen in Syrien abgefeuert, wie Russlands Verteidigungsministerium mitteilt.

„Auf die Stellungen der Terroristen sind von Unterwasser aus sieben Marschflugkörper abgefeuert worden. Die Zieldistanz betrug 500 bis 670 Kilometer. Laut Angaben der objektiven Kontrolle wurden alle geplanten Ziele getroffen“, heißt es aus dem Ministerium. 

Laut dem Ministerium wurden dabei Führungspunkte, Vermittlungsstellen, Lager mit Waffen und Munition der Kämpfer in den vom IS bisher kontrollierten Bezirken südöstlich von der Stadt Deir ez-Zor getroffen.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;