Wie die Polizei berichtet, war die 27-Jährige am Mittwoch, 13. September 2017, gegen 6 Uhr, auf dem Weg zur Arbeit und stieg am Pfanzeltplatz aus dem Bus aus. Anschließend ging sie am Hachinger Bach entlang. 

Vermutlich aus der Schwester-Adelmunda-Straße näherten sich zwei unbekannte männliche Täter. Einer hielt der 27-Jährigen den Mund zu und packte sie am Arm sowie an ihrem um den Hals gezogenen Schal. Der zweite Mann bog ihr den linken Arm auf den Rücken und nahm ihr die am Handgelenk befindliche Armbanduhr ab. Anschließend nahm dieser der Münchnerin auch die an den Ohren getragenen Ohrringe ab. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Pfanzeltplatz. Die junge Frau wurde leicht verletzt und verständigte die Polizei von ihrer Arbeitsstelle aus.

Täterbeschreibung: 

Zwei vermutlich männliche Täter, ca. 190-195 cm groß, breitschultrig, athletische Statur, dunkel gekleidet. Einer der Täter roch nach einem herben After-Shave und beide trugen schwarze Lederhandschuhe, die nach frischem Leder rochen. 

 

Quelle: Merkur.de