Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 hat am Freitag die Terrorwarnstufe im Land auf die höchste – die kritische – angehoben, und das bereits zum zweiten Mal in nur einem halben Jahr. Dies teilte der Geheimdienst auf seiner offiziellen Webseite mit.

„Die Gefahrenstufe des internationalen Terrorismus ist für Großbritannien nun kritisch“, geht aus der Erklärung hervor.

Die kritische Stufe ist die höchste und bedeutet, dass ein neuer Terroranschlag jeden Moment passieren könnte.
Am frühen Freitagmorgen hatte es in einem Zug in der Londoner U-Bahn eine Explosion gegeben. Mehrere Passagiere erlitten Brandverletzungen im Gesicht. Insgesamt wurden nach Angaben des britischen Rettungsdienstes 29 Menschen verletzt. Sie schwebten allerdings nicht in Lebensgefahr.

Die Polizei stufte den Vorfall als Terrorakt ein. Die Terrormiliz Daesh („Islamischer Staat“, IS) beanspruchte später den Anschlag für sich.

 

Quelle: Sputnik