Mitarbeiter des ukrainischen Staatsschutzes haben vor einem Restaurant im Kiewer Nobel-Vorort Kontscha Saspa Medienvertreter überfallen und verprügelt, wo der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und mehrere ranghohe Beamte zu Abend gegessen hatten. Das schrieb der betroffene Reporter Michail Tkatsch auf Facebook.

Ihm zufolge hat er gemeinsam mit seinem Kameramann lediglich eine Reportage über das Abendessen Poroschenkos drehen wollen. Die Mitarbeiter des Staatsschutzes hätten ihn aber daran gehindert.

Wie Tkatsch behauptet, haben sich neben Poroschenko auch Premier Wladimir Groisman, die Vizevorsitzende der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) Irina Geraschtschenko und andere Politiker im Restaurant aufgehalten.

Die ukrainische Präsidialverwaltung gab bislang keine Kommentare dazu ab.

 

Quelle: Sputnik