Zwölf Zivilisten der Stadt Deir ez-Zor wurden die Opfer der Luftangriffe der internationalen US-geführten Koalition.

Die syrische Nachrichtenagentur «SANA» teilte mit, dass die amerikanischen Militärflieger den Ort Bukrus Faukani, sowie die Stadt Abu-Kemal in der Provinz Deir ez-Zor mit den Raketen angegriffen haben, wo sich jetzt die Kämpfe gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS, auch Daesch) geführt werden.

Die US-Koalition griff die Wohnhäuser an, infolgedessen sind 12 Menschen ums Leben gekommen. Die Quelle berichtet, dass die Zahl der Opfer steigen kann, weil mehrere Zivilisten schwer verletzt wurden.