Der Präsident Serbiens Alexander Wucic hat die Ministerpräsidenten, die Mitglieder der Regierung und der Strukturen der Sicherheit in einer öffentlichen Konsultation eilig gesammelt. Dies berichten am Montag die Belgrader Massenmedien.

Die Konsultationen wurden nach der Erklärung der Europäischen Kommission gefordert, wo das Referendum in Katalonien mit der Situation im Kosovo und Metochija verglichen wird.

In der Europäischen Kommission, wo das katalanische Referendum als illegal genannt war, wurde erklärt, dass man die Situationen nicht vergleichen darf, weil Spanien das Mitglied der EU sei.